2018 Greatest Hits.

Was für ein fabelhaftes Musikjahr! Ganze 63 Songs haben es diesmal auf meine Jahresbestenliste geschafft, so viele wie selten. (Bei Spotify hören.) Die Reihenfolge ist lose und stellt keine Platzierung dar.
Wenn ich die letzten Monate so Revue passieren lasse, fallen mir in erster Linie die großartige Christine and the Queens ein, das langersehnte Comeback von Robyn, diesmal etwas später gezündet: Lykke Li, ein unerwartet geniales Tocotronic-Album, Digitalism auf Retro-Kurs, ein heißer Sommer mit und auch ohne Gurr, der Sommerhit 2018, Kat Frankie als Überhang aus 2017, Local Hero Trettmann, ein Downer von Laing, Mavi Phoenix und überhaupt viel gute Musik aus Österreich (Granada! Leyya! Bilderbuch!), und wenn ich nur einen Song an die Spitze setzen müsste, wäre das Mascha mit „Wie 1 James Bond“ – einfach, weil es geht.
Wir hören uns!

Neue Rosinen auf der Playlist.

Regelmäßig plumpst neue Musik auf meine Spotify-Playlist „Rosinen (New Music)“, und wo wir schon dabei sind: JETZT wäre mal eine gute Gelegenheit zum Abonnieren. Zwinkersmiley.

Ganz frisch durch die Türkontrolle:

Bilderbuch – „Eine Nacht in Manila“ (YouTube).
Wooden Shjips – „Already Gone“ (YouTube).
Sama Dams – „Say It“ (YouTube).

Auf schicke YouTube-Einbettungen müsst Ihr hier im Blog vorerst leider verzichten, ich bin noch auf der Suche nach einer guten datenschutzkonformen Lösung. Bis dahin bleibt nur ein zusätzlicher Klick.

We’re tired of the 90’s.

Ein Jahrzehnt in etwas mehr als elf Stunden. Gestern Abend habe ich die 90er ein für allemal durchgespielt. An einem Samstagabend im August. Ein paar Notizen, verknitterte Setlisten, entstaubte CDs.
Will heißen, diese Spotify-Playlist wurde nicht mit Hilfe von Algorithmen generiert oder aus Listen anderer zusammengeklaubt. Hier existieren Bilder zu jedem einzelnen Song.

Hört Euch „90s Corleone (Indie and Alternative)“ bei Spotify an!

Nächstes Projekt Nullerjahre? Oder besser der perfekte Klang zum Strand?
Wir werden sehen.

Setlist „Leistungskurs Deutsch“ (13. Juni 2015)

Meine halbe „Deejays United“-Stunde letzten Samstag stand unter dem Motto „Leistungskurs Deutsch“.

Bilderbuch – „Maschin“ // Antilopen Gang – „Beate Zschäpe hört U2“ // Alligatoha – „Willst du“ // Kraftklub – „Schüsse in die Luft“ // Love A – „Windmühlen“ // Peter Fox – „Alles neu“ // Casper – „Im Ascheregen“ // Der König tanzt – „Alles dreht sich“ // Tocotronic – „Rebel Boy“ // Wanda – „Bologna“

Wer mag, alle Songs zum Nachhören auf der Spotify-Playlist.
Auch wenn die Gesamtspielzeit hier 38 Minuten beträgt, habe ich das komplette Set in 30 Minuten durchprügeln können.